Animago Awards 2010 Winners

Gestern war ich auf der Animago Conference und der anschließenden Verleihung des Animago Awards. Animago bringt Spezialisten aus der Animationsfilm- und Special Effects Szene zusammen und zeichnet herausragende Arbeiten aus. Ein richtig guter Nachmittag im Potsdamer fx Center mit erhellenden Vorträgen zum Beispiel zur Visualisierung von Architekturprojekten, zum Worksflow beim Aninmieren und Special Effects, vom Unterschied zwischen Modelling, Composing und Shading, zur Produktionspipeline von Pixar Pictures und vielen beeindruckenden Beispielen aktueller Produktionen wie Moby Dick oder dem neuen Eastwood Film “Hereafter”.

Besonders der Vortrag von Thomas Zauner, von ScanlineVFX, eine der bekanntesten FX Firmen der Welt, die sich besonders auf die visuelle Simulation von Flüssigkeiten, Feuer und Rauch spezialisiert haben, war fantastisch. Tatsächlich ist es für den Zuschauer inzwischen überhaupt nicht mehr zu erkennen, was realer Film und was nachträgliche eingebaute Effekte sind.

Abends wurden die Animago Awards verliehen und auch hier gab es einige herausragende Arbeiten zu sehen. Wenn möglich, habe ich hier die Filme eingebaut, leider sind nicht alle online zu sehen oder haben nur Trailer.

Hier ist der offizielle Award-Trailer, toll geschnitten, der einen Überblick über die Einreichungen vermittelt, nach dem Klick dann alle Gewinner-Filme.

Beste technische Realisierung: Pixels von Patrick Jean, Autour de Minuit, Frankreich

Visualisierung: History of Poland, Platige Image, Polen

Werbefilm: Mercedes G Class Fireworks, INFECTED Postproduction, Deutschland

Bester Kurzfilm: Babioles, Matray, Autour de Minuit, Frankreich
– hier ist noch ein Trailer mit dem kleinen Kerl und außerdem das Extra-Dankeschön für den animago Award.
und
Logorama, H5, Autour de Minuit, Frankreich

Bestes Game Design: Red Dead Redemption

Bestes Mobile Feature: iDough iPad App

Beste interaktive Produktion: aLife 1.0, q-bus Mediatektur, Deutschland
Website

Nachwuchspreis: Mobile, Verena Fels
Leider gibt es dazu nichts online, aus mir nicht verständlichen Gründen.

Sonderpreis der Jury: Loom, Polynoid, Deutschland

Leave a Reply

Required fields are marked *.